MemoryLifter

Lernerfolg mit Karteikarten-System

MemoryLifter hilft Schülern und Studenten bei umfangreichen Lerninhalten. Die kostenlose Software bringt die wissenschaftliche Lernmethode des Karteikarten-Systems von Sebastian Leitner auf Windows-PCs. Ganze Beschreibung lesen

Ausgezeichnet
-

MemoryLifter hilft Schülern und Studenten bei umfangreichen Lerninhalten. Die kostenlose Software bringt die wissenschaftliche Lernmethode des Karteikarten-Systems von Sebastian Leitner auf Windows-PCs.

Die Grundidee von MemoryLifter ist einfach: Anhand individueller Lernprofile soll die Software helfen, selbst umfangreichen Lernstoff leichter im Langzeitgedächtnis zu verankern. Da die einzelnen Lernkarten neben Textelementen sowohl Bild-, Ton- und Videoinhalte enthalten können, spricht MemoryLifter nahezu alle verschiedenen Lerntypen an.

Der Anwender stellt sich mit MemoryLifter eigene Lerninhalte selbst zusammen oder greift alternativ auf fertige Lektionen aus den unterschiedlichsten Wissensgebieten von der Webseite der Anbieter zurück. Diese sind allerdings nur auf Englisch erhältlich und kostenpflichtig. Neben Lernmaterial für das eigene Studium erstellen Lehrer und Dozenten mit MemoryLifter ohne großen Aufwand Lektionen für Schüler und Studenten.

Ganz gleich, für welchen Lernbereich man mit MemoryLifter Material selbst erstellen möchte: Die einzelnen Karteikarten lassen sich bis ins Detail individuell gestalten. Mit an Bord ist eine statistische Auswertung der Lernfortschritte sowie zahlreiche Lernoptionen.

Fazit MemoryLifter richtet sich gleichermaßen an Lernende, Lehrer und Dozenten. Mit dem bis in Details anpassbaren Karteikarten-System stellt man Lerninhalte exakt angepasst zusammen. Kurzum: MemoryLifter ist eine gelungene Umsetzung der Leitner-Lernmethode für die multimediale Welt.

MemoryLifter unterstützt die folgenden Formate

ODX, ODF, DZP, ZIP, MP3, WAM, MID, AVI, WMV, BMP, GIF, JPG, PNG, ICO, EMF, WMF
MemoryLifter

Download

MemoryLifter 2.4.1

— Nutzer-Kommentare — zu MemoryLifter

  • Legionaer

    von Legionaer

    "kurz und knapp"

    Naja, also das ganze als Programm zum richtigen Pauken zu verwenden ist etwas lame, weil es einfach wenig Fordert. Mehr.

    Getestet am 20. Januar 2012